top of page
  • Schülerzeitung

„Loslassen und nicht vergleichen“ – Herr Liszczenski im Lehrerinterview

Das Interview führten unsere Redakteurinnen Helene Schultz, Kim Russ und Isabel Korus.


Der "Proust-Fragebogen" - Episode I: Herr Liszczenski


Welche historische oder fiktive Figur hätten Sie gerne als Mitbewohner:in?

– Gandhi oder Buddah


In welchem Hogwarts-Haus würden Sie sein?

– Slytherin, die sind cool. Nur der Ort, wo die wohnen müssen, gefällt mir nicht.


Wenn Sie ein Gegenstand wären, welcher wäre es?

– eine Glocke


Welche Phrasen bzw. Wörter benutzen Sie viel zu häufig?

– "scheiße"


Bester biologischer Prozess?

– Sex. Sex ist super.


Was ist ihr Lieblings-Enzym?

– Alkoholdehydrogenase


Wenn Sie ein Baum wären, welcher wären Sie?

– Eine Eiche. Ganz klassisch und schön alt. Insgesamt ein schöner Baum.


Ein Song, der ihnen gut gefällt.

– Milonga Brava von Francisco Canaro und Robert Maida


Glauben Sie an Außerirdische?

– Ja


Was ist eine Eigenschaft von Ihnen, die Sie nicht mögen?

– Diese Frage habe ich abgelegt. Ich mag alles an mir.


Was ist Ihrer Meinung nach eine überbewertete Eigenschaft?

– Da gibt es eine Menge. Intelligenz. Also die, die in diesem System vorgegeben wird. - Die kognitive Intelligenz bzw. die schnelle Verarbeitung und Aufnahme von Informationen.


Wenn Sie sterben würden und als Tier wiedergeboren werden würden: Welches Tier würde

es sein?

– Ein Faultier.


Was ist Ihr Motto?

– Loslassen und nicht vergleichen.


Welcher ist Ihr Lieblings-Dinosaurier?

– Langhals. Die fressen gemütlich und keiner kann sie angreifen, wenn sie groß genug sind.


Wie schneiden Sie Baumkuchen?

– Senkrecht in Scheiben.


Hunde oder Katzen?

– An Hunden mag ich diese bedingungslose Treue nicht so, also eher Katzen, aber nur gerade so. Ich mag dieses Eigensinnige an ihnen. Ich hatte auch mal einen Kater. Fridolin.


Was ist Ihr wertvollster Besitz?

– Meine Gesundheit.


Lieblingsnachbar im Lehrerzimmer?

– Gerhart Avemarie


Bester Film - Soundtrack?

– Fluch der Karibik


Wenn Sie für einen Tag den Beruf wechseln könnten: Welchen würden Sie wählen?

– Tangotänzer. Also ich finde Lehrer schon toll, da kommt kaum etwas dran, aber für einen Tag würde ich mal Tangotänzer ausprobieren.


Erzählen Sie uns einen Witz!

– Wie heißen verwandte Kühe.

Muhtanten. Das ist biologisch.


Wo und wann sind Sie am glücklichsten?

– Ich versuche immer im Moment am glücklichsten sein. Ich möchte nicht mehr am glücklichsten denken. Sondern jeden Moment am glücklichsten sein.


Was ist Ihr verstecktes Talent?

– Ich verstecke eigentlich nichts. Ich mache Rollenspiel und tanze Tango. Aber vielleicht in der Badewanne singen. Da singe ich wie ein junger Gott. Ich singe gerne aus der Seele, so wie ich möchte.


Wie würden Sie am liebsten sterben?

– Friedlich einschlafen. Entschwinden.


Was sammeln Sie?

– Nichts. Höchstens Erfahrung, aber das tut man ja automatisch.


Vielen Dank an Herrn Liszczenski für die ehrlichen Antworten!

160 views0 comments

Recent Posts

See All
bottom of page