• Schülerzeitung

Was kommt nach der Schule?

Ein Interview mit einem Studenten - Mark Bremer (Abitur 2016/2017)


Jacqueline: Hattest Du einen Plan, was Du nach der Schule machen würdest?

Mark: Ja, mir war bewusst, dass ich studieren werde und ich wusste, dass ich ein paar Monate Pause habe, da ich mich frühestens für das Wintersemester anmelden konnte. In dieser Zeit habe ich gearbeitet und war vereinzelt weg, aber ich habe kein Auslandsjahr gemacht.


Jacqueline: Warum hast Du dich für gleich studieren entschieden und nicht für ein Auslandsjahr?

Mark: Ein Auslandsaufenthalt hat mich nicht sehr gereizt, denn ich war hier zufrieden. Für mich war das Studium interessanter.


Jacqueline: Was machst Du gerade?

Mark: Ich studiere an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz.


Jacqueline: War das ABI anstrengend?

Mark: Die Oberstufe machte Spaß, doch das ABI war anstrengend.


Jacqueline: Würdest Du lieber das ABI wiederholen oder studieren?

Mark: Ich studiere lieber.


Jacqueline: Vermisst Du die Schule?

Mark: Manche Dinge fehlen mir, z.B. Unterhaltungen mit Freunden. Doch Insgesamt habe ich eine große Freude am Studium.


Jacqueline: Worauf arbeitest Du gerade hin, also was ist Dein Ziel?

Mark: Auf die Ferien, wenn dieses Semester geschafft ist.


Jacqueline: Hast Du Tipps, wie man sich für seine Zukunft entscheidet?

Mark: Man sollte nicht zu viel auf andere hören. Am besten findet man schon in der Oberstufe heraus, in welche Richtung es gehen soll, weil wenn man kein Ziel nach dem ABI vor Augen hat, besteht die Gefahr, in ein Motivationsloch zu fallen. Trotz verschiedener Praktika ist man vielleicht noch unsicher. Mein Tipp wäre deshalb, diese in den Sommerferien zu machen, und in der Zeit nach dem Abitur kann man guten Gewissens z.B. reisen, weil man schon weiß, wie es danach weitergehen könnte. Außerdem kann man im Auslandsaufenthalt auch weitere prägende Erfahrungen sammeln.


von Jacqueline

83 views1 comment

© 2018 by Skandale, Macht und Glühwürmchen Proudly created with Wix.com